Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Steffi Weismann

Steffi Weismann, 1967 in Zürich geboren, ist eine Performance- und Intermedia-Künstlerin. Sie studierte Bühnenkostüm/Bühnenbild und experimentelle Musik an der Universität der Künste Berlin und tritt seitdem mit dem Ensemble Maulwerker international als Vokalistin und Composer-Performerin auf.

Seit 2010 arbeitet sie vorwiegend an mobilen Audioperformances, Kompositionen für Stimmen und Objekte oder Klanginstallationen. Mit ihrem mobilen Soundgürtel „LapStrap“ entwickelt sie interaktive und situative „Instant-Kompositionen“ in verschiedenen Kontexten und Ländern unter anderem in Istanbul, Zürich, Sofia, Kassel, Porto oder jüngst beim Live Art Festival „The Performance Arcade“ in Neuseeland 2018. Seit 2015 ist sie kuratorisch im Kunsthaus KuLe (Kunst & Leben) in Berlin-Mitte tätig. Weismann erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien unter anderem von der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (Erxleben-Stipendium), der Villa Aurora Los Angeles, dem Museumsquartier Wien und der Schlossmediale Werdenberg, Schweiz.

Neben ihrer Tätigkeit als Künstlerin ist sie auch im Bereich Lehre und Vermittlung tätig. Sie unterrichtet an Kunsthochschulen wie dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz (HZT) Berlin und leitet Schulprojekte, wie beispielsweise „Rhapsody of Berlin in Multicolour“, ein Projekt des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin mit Schülerinnen und Schülern der Sophie-Scholl-Schule sowie „KLANGRADAR BERLIN – Unser Klang der Zukunft!“ mit der Klasse 4c der Reinhardswald-Grundschule Kreuzberg. Im Schuljahr 2018/19 komponiert sie mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 12 im Ernst-Abbe-Gymnasium Berlin-Neukölln.

www.steffiweismann.de

WIR DANKEN DEN FÖRDERERN UND PARTNERN