Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Piotr Niedzwiecki

Piotr Niedzwiecki ist multi-instrumentaler Musiker, Performer und Pädagoge. Er studierte Musikpädagogik und Philosophie an der Universität Oldenburg (Nds). Zurzeit absolviert er einen Master in Musikwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin. Einer seiner Schwerpunkte ist dabei elektronische Musikkultur in Geschichte und Gegenwart.

Niedzwiecki war im Rahmen von Theaterprojekten am Oldenburger Universitätstheater (OUT) als Schauspieler und Tontechniker aktiv. Zudem war er Musikproduzent für eine Jungendtheater-Produktion von Jugendkulturarbeit e.V. in Oldenburg. Dort war er auch als Techniker für die Tonstudios des Instituts für Musik tätig. Am Oldenburgischen Staatstheater war er für die Produktion „Breaking the Waves“ als Assistent für das Sounddesign tätig. Als Musiker wirkte er bei Produktionen vom Figurenkombinat mit, einem Ensemble für zeitgenössisches Figurentheater.

Heute ist er hauptsächlich im Bereich der Musikvermittlung tätig. Unter anderem bei app2music, eine Initiative, die das Musizieren mit Tablets und Smartphones vermittelt, sowie bei lev, eine Musikschule in Berlin, die unter anderem innovative Konzepte für die Vermittlung elektronischer Musik für Schulen und Lehrende entwickelt. Niedzwiecki ist zudem bei internationalen Jugendbegegnungen als Übersetzer, Workshop- und Jugendleiter aktiv, die unter anderem in Kreisau (PL), Mikuszewo (PL), Trebnitz und Potsdam stattfinden.

Bei KLANGRADAR war er bereits 2018 beim Kompositionslabor Schule dabei und begleitete mit Deniz Dilek die Schüler*innen der Klasse 3b in der Rudolf-Wissell-Grundschule bei ihrer Klangforschungsreise. Im Schuljahr 2018/19 komponieren beide gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 im Luise-Henriette-Gymnasium Berlin-Tempelhof.

 

WIR DANKEN DEN FÖRDERERN UND PARTNERN